Das Foto der Woche


Foto: Jens Breitmann

Jens und Hartmut haben jetzt beide einen Avanti S und üben gemeinsam das Synchronfliegen. Die EPP Impeller-Jets erhalten ihr "Feuer" aus einem 6S 5000 mAh LiPo und es fließen Spitzenströme von über 100 A und es ergeben sich somit Flugzeiten von ca. 5 Minuten.


Am 22. August 2020 wurde das gute Wetter genutzt, um einige schöne F-Schlepps zu machen. Dabei sind tolle Luftaufnahmen des frisch sanierten Platzes und von Wittingen mit Michaels Ka6 entstanden. 

 

Technische Daten zum Modell:  

Ka6e von Rödelmodell

Spannweite: 5,6 m

Gewicht: 12 kg

Flächen in Holm/Rippenbauweise, bespannt mit UL Gewebe

Erstflug: 2016

Fotos: Christian Pietsch


Mai 2020

Es wurde alles von Hand geharkt,

eingesät und nochmals untergeharkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Jens Breitmann

 

28.05.2020

Der neue Rasen im ersten Teilstück wird das erste Mal gemäht!

Die Messer sind noch einmal extra geschärft worden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Dietmar Kruse

 

Im Hintergrund die fleißigen Helfer.
Mit der großen Walze wurde die frische Saat angewalzt

und der neue Rasen ebenfalls geebnet.
Hartmuts Fazit nach der Testfahrt mit dem Mäher: Rennpiste!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Dietmar Kruse

 

Nur durch Regen wächst der Rasen!

Der guten Bewässerung ist es zu verdanken, dass das erste Teilstück

in dieser trockenen Zeit üppig wächst.

Im Bild der zweite Teil nach Aussaat und Walzen.

Das Konzept hat sich schon jetzt bewährt.

Damit ist die Bearbeitung diese Abschnittes abgeschlossen, es fehlt "nur noch" der letzte Teil.

 

 

Foto: Dietmar Kruse


April 2020

Der Regenmacher!

Die Wasserversorgung ist gesichert
und mittlerweile zeigt sich

das erste frische Grün.

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Dietmar Kruse


März 2020

Das Saatbett ist bereitet!

Die Beregnung ist in Vorbereitung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Hartmut Scheurich


Der Anfang ist gemacht

Am 27.01.2020 ist schweres Gerät angerückt

um den Platz neu anzulegen.

Nach 40 Jahren haben wir uns dazu entschieden

die verdichtete Oberfläche aufzubrechen,

um neuer Vegetation eine Chance zu geben.

Die Unebenheiten haben die mähenden Piloten mehr als einmal aus dem Sitz gehoben.

Die Trockenheit und die Mäuseplage im letzten Jahr sind weitere Gründe für diesen durchweg dramatischen Schritt.

 

Über den weiteren Fortschritt werden wir regelmäßig berichten.

 

 

Foto: H. Scheurich


Johannes Weitz

hat am 14. September 2019

die Prüfung für das Jugendsportabzeichen

des Deutschen Modellflieger Verbandes

"Modellpilot Gold" bestanden.

 

Dieser Nachweis ist vergleichbar mit dem

Jugendschwimmabzeichen und soll Jugendliche

motivieren, das Hobby unverbindlich 

kennenzulernen.

 

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen Teil

mit Fragen zur Flugvorbereitung und Sicherheit

und zur Aerodynamik.

Beim praktischen Teil muss der Modellpilot

dann anhand verschiedener Flugfiguren zeigen,

dass er das Modell sicher beherrscht.

 

Im Rahmen des Abfliegens hat Dietmar Kruse das

Abzeichen und die Urkunde überreicht.

 

Wir gratulieren recht herzlich!

 

Foto: K. Scheurich


Sommerfliegen

Foto: K. Scheurich


Zum zweiten Mal zu Gast:

Fliegen in den Ferien

 

Nach der großen Resonanz im letzten Jahr stand für alle Beteiligten fest:

Das wiederholen wir !

 

So fanden sich am 8. August 7 Jugendliche  bei böigen Winden ein, um dem Hobby Modellfliegen ein wenig näher zu kommen.

 

Nach einer kleinen Einweisung zu den Sicherheitsregeln ging es auch schon los.

Die ersten Übungen fanden am Simulator statt, um die Funktionen der Fernsteuerung und der Flugzeuge kennen zu lernen.

 

Fotos: D. Kruse

Kurz die Funktion erklärt und schon ging es mittels Lehrer-Schüler-Betrieb in die Luft.

Natürlich darf auch der handwerkliche Teil nicht zu kurz kommen. So wurden aus Depron, einem Kunststoff der zur Isolierung genutzt wird, kleine Wurfgleiter gebaut.

Diese wurden dann auch gleich mit viel Spaß ausgiebig gestestet.



Ju52-Halle Wunstorf

 

Eine kleine aber feine Ausstellung!

Noch mehr Fotos vom Ausflug

in der Galerie

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Foto: D. Kruse


Dänemark

 

Eddi bezwingt den BlackDevil

bei Windstärke 7 und lausigen 10°C.

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Foto: D. Kruse


Unser jüngstes Mitglied Johannes hat ein neues Modell!

 

Der Erstflug war am 30.03.2019.

 

 

Technische Daten zum Modell:

Falcon

Spannweite: 1.220 mm

Länge: 1.080 mm

Flügelfläche: 27 dm² 

Flächenbelastung: 56,3 g/dm²

Gewicht: 1.600 g 

  

 

 

 

 

 

 

Foto: S. Weitz


 Neuer Flieger von Hartmut!

 

Impeller-Jet "Avanti S" von Freewing.

 

Erstflug erfolgreich am 24.03.2019 absolviert,

sogar schon vor dem offiziellen Saisonstart.

 

Sehr gute Flugeigenschaften. Auf viele erfolgreiche Flüge... 

 

 

Weitere Infos

 

 

 

Foto: K. Scheurich


Im Bau...

 

Piper PA25 Pawnee

Maßstab: 1: 3 (33%)

Spannweite: 3,67 m

Länge: 2,44 m

Höhe: ca. 0,8 m

Gewicht: ab 16 kg

Motor: ab 100 cm³ Benzin, empfohlen ca. 150 cm³

 

Weitere Infos

 

 

 

 

Foto: D. Kruse


Ein Flieger im Retrodesign!

 

SkyRally

Spannweite: 1120mm

Abfluggewicht: 550 g

Motor: Cox 0,8 cm³   20.000 U/min

Vertrieb: Graupner ab Mitte der 80er Jahre

 

 


 

 

 

 

 

Foto: D. Kruse


Ein Dandy aus dem Jahre 1974!

 

Hersteller: Graupner

Spannweite: 1600 mm

 

Flugeigenschaften:

- er steht fast in der Luft

- für F-Schlepp zu langsam

- nur Huckepack geeignet

 

Nur die Steuerung ist nicht ganz stilecht.  :-)

 

 

 

 

Foto: D. Kruse


Im Rahmen der Jugendförderung der Stadt Wittingen fand am 11.10.2018 ein Modellflug-Schnupperkurs statt.

Die Modellfluggemeinschaft hat sich bereit erklärt, interessierten Jugendlichen dieses Hobby in Theorie und Praxis näher zu bringen.

Nach Einweisungen und Übungen auf den Simulatoren am Rechner, ging es per Lehrer-/Schüler-Betrieb an das richtige Fliegen.

 

Mehr dazu demnächst in der Galerie.

 

 

Foto: S. Wilke


Flugtag in Knesebeck am 1. September 2018


F-Schlepp XL am 18. August 2018


Easy-Feierabend

mit

Easy-Glider


Windstärke 9!

Da heben nicht nur die Modelle ab.  


 

 

 

 

Dieses schöne Gruppenfoto ist im Rahmen des Anfliegens entstanden.  


Hartmut hat einen neuen Flieger! Am gestrigen Freitag (20.04.18) hat das Modell den Jungfernflug erfolgreich absolviert.

 

Daten zum Modell:

 

Space Walker II

Spannweite: 2.100 mm

Abfluggewicht: 6.000 g 

Motor: NGH GF 30 (Vier-Takter)

Hersteller: Seagull Models

 


Die Walze ist aufgelastet!

Damit ist der Druck auf den Boden deutlich besser geworden.

 

Eignet sich auch als Frühstückstisch!

Mit der nötigen Sonne um die Mittagszeit lassen sich auch Eier braten.


Hier das Projekt von Jens.
Der Flieger wartet sehnsüchtig darauf in Hanstholm in die Lüfte zu steigen.

 

Strega F3B

Spannweite: 2.900  mm
Abfluggewicht: 2000 g, Ballast bis 3000 g

Fläche 56,4 dm²

Profil Jh8

Standard mit vier Klappen


Hersteller: RcRcm


Ein Nurflügler mit 5 Metern Spannweite.

Das Modell nach Horten war ein Bauprojekt aus der FMT mit 2,3 Metern Spannweite.

 

Ralf hat das Profil mit dem Programm "Winghelper" vom HM50 auf das HM50T modifiziert. Das HM50 ist ein Profil mit S-Schlag, das HM50T hat an der Endrippe ein symmetrisches Profil.

Eine Schränkung von +2° bis -8° stellt stabile Flugeigensschaften ohne Seitenflossen sicher.

 

Die 3,4-Meter-Version, auf der dieses Projekt basiert, hat sich im letzten Jahr schon bestens bewährt.
Hier nun die Vergrößerung und wir dürfen den geplanten Jungfernflug im Mai mit Spannung erwarten.